Tobias Scharfen Schützenkönig 2024

Zum zweiten Mal in der Geschichte der Schiessportabteilung, nach Dieter Offeln 1995, kommt der König als aktiver Schießsportler aus den Reihen der Abteilung.

Mit dem 200. Schuss insgesamt, holte Tobias Scharfen den Vogel um 18.20 Uhr am Samstag den 22. Juni, beim Vogelschießen von der Stange. Wenn man bedenkt, dass für die Insignien schon allein 106 Schüsse abgegeben wurden, startete Tobias das „Unternehmen Schützenkönig“ um 17.40 Uhr und schloss es mit den 94. Schuss nach 40 min ab.

Seine Laufbahn in der Schießsportabteilung begann 1991 mit 12 Jahren mit dem Eintritt in die Abteilung. Nach den ersten Erfahrungen in verschiedenen Schülermannschaften, wurde er 1994 Schülerprinz bei den Jungschützen des Schützenvereins.

1998 legte er seine Mitgliedschaft in der Abteilung vorerst nieder, um sich der beruflichen Laufbahn zu widmen, welcher er als Tischlermeister abschloss. Mit seiner Ehefrau Kathrin gründete er seine Familie. Beide bauten sich ein neues Heim an der Paderborner Straße. Sein Hobby Schießsport verlor er nie aus den Augen und 2013 bildete er mit Raphael Wischer, Daniel Erftemeier und Max Schmidt eine Mannschaft, die zu den erfolgreichsten der Abteilung zählt.

3x in Folge, gewannen sie die RWK-Meisterschaft in der Schützenkreisklasse. Er selbst wurde 5x Einzelsieger bei den RWK´s in der Zeit zwischen 2017 und 2023.

Die Mannschaft wurde auch Bezirksmeister des Bezirks Büren 2020. Auch hier wurde Tobias 2020 und 2022 Bezirksmeister bei den Schützen bzw. Altersschützen freistehend.

Wir wünschen das Königspaar Kathrin und Tobias Scharfen ein wunderschönes Königjahr, ein sehr sonniges Schützenfest am ersten Juliwochenende (06.07.- 08.07.), mit vielleicht vielen Höhepunkten.

So nebenbei ist noch zu erwähnen, das unser aktiver Sportschütze Olaf Böttger die Krone mit den 106 Schuss abschoss und nun der Kronprinz 2024 ist.

Abschluss der Rundenwettkampf- Saison 2023/2024

Insgesamt haben 42 Haarener Schützen aus unserer Abteilung  an den Rundenwettkämpfen des Diözesanverband Paderborn teilgenommen. In diesem Verband sind 52 Vereine vertreten und umfasst die Gebiete der Kreise Paderborn, Gütersloh, sowie dem Hochsauerlandkreis. Unsere Schießsportler nehmen alle 14 Tage an einen Wettkampf Teil und fahren alle 4 Wochen z.B. nach Essentho, oder Altenbeken, oder nach Paderborn. Am weitesten sind die Sportschützen aus Stukenbrock oder Schönig entfernt. Die meisten der teilnehmenden Vereine liegen aber im "Altkreis Büren" überwiegend im „Entenschnabel“

Die Klasseneinteilung geht von Schülern bis 16 Jahre, Jugend bis 21 Jahre, Schützen bis 39 Jahre, Altersschützen ab 40 Jahre und Senioren ab 60 Jahre.

Schießsport kennt keine Grenzen, was das Alter oder was das Geschlecht betrifft. Viele Schützenvereine tragen sich mit dem Gedanken, ihre Mitgliederzahlen mit weiblichem Personal aufzustocken. Im Schießsport haben wir damit keine Probleme. Unsere "Weiblichen Fachkräfte" aus Haaren haben sich schon in manchen Siegerlisten eingetragen. Aber auch in der Organisation der Schießsportabteilung, nicht mehr wegzudenken.

Wir hatten in dieser Saison 2023/2024, 6 Schüler ab 12 Jahre und 4 Jugendliche ab 17 Jahre an den Start gebracht. Und wir würden uns freuen, wenn sich in der nächsten Saison 2024/2025 die Teilnehmerzahlen sich verdoppeln. 15 Schützen befinden sich in der Altersklasse. Unser ältester aktive Schütze ist neulich 75 Jahre alt geworden. Von den 42 Teilnehmenden der letzten Saison, waren  11 weibliche Personen aktiv. Unsere Grundsätze lauten: Keine Grenzen setzen, weder nach Alter, noch nach dem Geschlecht. Aber wir schreiben die Sicherheiten sehr groß. Unsere Gewehre sind Sportgeräte und das Zielen damit, auf einen winzigen Punkt, ist nicht immer einfach. Innere Ruhe und Konzertration ist gefragt. Wer diese Geräte für andere Zwecke nutzen will, hat bei uns nichts verloren.

Der Schießsport hat schon seit dem 70er Jahren in unseren Ort ein zu Hause. Wir, die Schießsportabteilung des Schützenvereins Haaren 1717 e.V., gehen jetzt in unserer 40. Saison. 1985 war die Welt eine andere, noch gab es keine Frauen im Verein. Und auswärtige Mitglieder, als aktive Schützen, waren auch noch nicht da. Heute kommen sie aus Helmern, Fürstenberg, Wünnenberg und Leiberg.

Besonders stolz sind wir in dieser Saison auf Andree Keil und Timo Stratmann. Sie erreichten nach 14 Wettkämpfen den 1. Platz in ihren Klassen. Niklas Stratmann erreichte den 3. Platz in der Jugendklasse. Aber auch die vielen anderen haben gute Ergebnisse erzielt. Wir denken dabei besonders an die Schülerklasse aufgelegt.

Anbei die Siegerlisten, in der Einzelwertung sind nur die Schützen aufgeführt die an 75 % der Wettkämpfe daran teilgenommen haben.

Jörg Hesse Bezirksmeister 2024 mit dem Kleinkaliber

Eine ruhige Hand und ein sicheres Auge und vielleicht ein wenig Erfahrung. Das sind die Qualitäten eines Jörg Hesse, wenn es zum Schießen auf Bezirksebene gilt. Schon im Schüleralter erreichte er die Titel eines Diözesan- u. Bezirksschülerprinz. Als Jungschützenmeister von 1998 bis 2002 war die Seifenkiste sein Traum. Nach sehr vielen erfolgreichen Rundenwettkämpfen, entdeckte er mit dem Kleinkaliberschießen ab 2018 ein neues Betätigungsfeld. Jetzt ist er mit 143 Ringen, von 150 möglichen neuer Bezirksmeister des Bezirks Büren.

Aber auch mit der Mannschaft 1, gemeinsam mit Timo und Jürgen Stratmann wurde er mit 412 Ringen Bezirksmeister.

Die Mannschaft 2 mit Andree Keil, Jörg Peitzmeyer und Niklas Stratmann erreichten den 5. Platz mit 396 Ringen

Die Ergebnisse im Einzeln:

Platz 1                   Jörg Hesse mit 143 Ringen

Platz 4                   Timo Stratmann mit 139 Ringen

Platz 7                   Andree Keil mit 139 Ringen

Platz 18                Niklas Stratmann mit 131 Ringen

Platz 23                Jürgen Stratmann mit 130 Ringen

Platz 25                Jörg Peitzmeyer mit 127 Ringen

Nils Veit ist Bezirksmeister 2024 in der Schülerklasse aufgelegt

Auch die Mannschaft wurde Bezirksmeister

Zum ersten Mal stellte die Schießsportabteilung, in der Schülerklasse aufgelegt, die Bezirksmeister 2024. Nils Veit schaffte mit 144 Ringen von 150 Ringen den 1. Platz in der Einzelwertung. Aber auch Paulina Kappius wurde Bezirksmeisterin in der Damenklasse mit 143 Ringen. Ebenso ist das Ergebnis in der Mannschaftwertung sehr gut. Nils wurde gemeinsam mit Paulina Kappius und Emily Hesse (135 Ringen = Platz 2 in der Einzelwertung) Mannschafts-Bezirksmeister mit 422 Ringen. Zu einen guten Ergebnis kam auch Lilly Prior. Sie ereichte den 3. Platz mit 133 Ringen als Einzelschützin.

Platz 3 für Michaela Prior

Ein Super Ergebnis von unseren Altersschützen. Mit 439 Ringen wurden sie Mannschafts-Bezirksmeister aufgelegt 2024. Dabei schaffte Michaela Prior in der Damenklasse mit 148 Ringen von 150 den dritten Platz. Etwas Pech hatte Andree Keil. In der "Herren Klasse" schaffte er 149 Ringen ! nur den 4. Platz. Leider waren auch noch 3 Schützen etwas besser, auch wenn es nur um 100tel geht. Timo Stratmann war der dritte im Bunde mit 142 Ringen. Damit belegte er zwar nur den 35 Platz in der Einzelwertung, aber hätte er es nicht geschossen, wären alle keine Mannschaftssieger mit 439 Ringen.

Fast schon eine "Bank" ist unser Luftpistolenmannschaft. Mit 369 Ringen sind sie Bezirksmeister 2024 geworden. Platz 2 in der Einzelwertung geht an Philipp Brüning mit 128 Ringen. Und nach langer zeit, wieder in der Einzelwertung dabei ist Raphael Wischer. Der "Gründungsvater" der Lupi-Mannschaft erreichte mit 122 Ringen den 3. Platz.

Neue Schießsportsaison 2024/2025

Ab den 20. August ist unser Schießkeller wieder eröffnet.

Wir laden alle, die sich für den Schießsport begeistern, ab jetzt jeden Dienstag ab 19.00 Uhr in den Schießkeller ein. Wie immer übernehmen das angeleitete Training unsere sehr erfahrende Schießleiter. Schießsport ist für jede Altersgruppe und jeden Geschlechts offen. Ob als Schüler ab 12 Jahren oder Jugendlicher ab 17 Jahren, ob Schützen ab 22 Jahre, oder Altschützen ab 40 Jahren.

Dabei kommt die Geselligkeit während der Schießpausen nicht zu kurz. Für Gruppen und Vereine wird auch ein Schießkino angeboten, welches mit Laser Gewehren und Pistolen betrieben wird.

Die Rundenwettkämpfe (RWK) zwischen den einzelnen Vereinen im Kreis Paderborn finden von September bis April statt. Haaren hat 14 Mannschaften mit 48 Sportschützen angemeldet. Ferner finden am 02. Oktober die Vereinsmeisterschaften statt. Wie bei allen Wettkämpfen bekommen die Sieger Urkunden und Pokale. Aber auch die Schützenjacke kann aufgebessert werden mit den Erwerb von Schützenschnüre und Leistungsabzeichen. Am Samstag den 02. November und Freitag den 08. November werden diese Termine angeboten.

Auf den 2019 errichteten elektronischen Schießstand, werden alle Wettkämpfe ausgeführt und mit einer spezillen Software ausgewertet. Damit können bis zu über 100 Schützen innerhalb kurzer Zeit ihren Schießwettkampf ausführen. Bei den RWK sind es 15 Schuss bzw. 30 Schuss aufgelegt. Das Schießkino befindet sich auch auf diesen Stand, man muss lediglich eine Leinwand von der Decke herunter fahren und die Bildschirme absenken.

Ein speziales Schießen findet am 03. November statt. Für die "Gute Tat" ein Wohltätikeitsschießen können sich sehr viele Gruppen und Vereine in verschiedenen Mannschaften anmelden. Geschossen wird 5 Schuss freihändig und 5 Schuss aufgelegt. Neben der Startgebühr zahlt der Schützenverein 0,05 € pro Ring für den guten Zweck.